Durchs Pustertal in die Dolomiten

Um 6:45 Uhr werden wir wach. Günther geht duschen, ich mache den Haushalt und Frühstück. Die Sonne kommt um 7:45 über den Berg. Es hat 8 Grad.
Die Fahrt geht zum Bus- und Autoparkplatz in Brixen. Es sind etwa 1 Kilometer ins Zentrum mit dem Dom und schönen, verwinkelten Gassen.
Wir erstehen vier Sorten Kaminwurzen. Mittlerweile ist die Temperatur auf angenehme 20 Grad gestiegen.
Um 12 fahren wir ins Pustertal, durch Bruneck und biegen ab nach Süden zu Pragser Wildsee, wo wir gegen eins ankommen und erst einmal zu Mittag essen.
Kurz nach zwei wandern wir los – einmal um den See. Ich muß ganz schön schnaufen, dabei sind es nur 45 Höhenmeter. Gegen halb vier gibt es zum Trost Cappuccino und Strudel im Wirtshaus und um vier sind wir wieder am Wohnmobil.
Die Weiterfahrt erfolgt über Toblach, scharf nach Süden nach Misurina und schließlich die steile Straße hoch zur Auronzo-Hütte am Fuße der Drei Zinnen.
Der Bus zieht brav und tapfer – teilweise im ersten Gang – stetig aufwärts. Die Auffahrt und der Stellplatz oben sind gigantisch – die 33 Euro Maut allerdings auch.
Erstmal fotografieren und Eindrücke sammeln!
Um halb sieben gibt es Suppe zum Abendbrot.